Was ist der Himmel?

Eigentlich ist der Himmel das was wir sehen wenn wir nach den Sternen sehen. Dann ist noch der Himmel das wenn wir verliebt sind, oder ein freudiges Ereignis erleben. Dann könnte der Himmel noch sein wie wir es uns mit dem geliebten Partner im Bett vorstellen. Aber genau das kann auch der Anfang der Hölle sein. Auch der Orgasmus ist der Himmel. Dann ist noch der Himmel wovon ich schreibe, vom ewigen Leben bei immer guter Gesundheit. Das gibt es dann auf einer Erde wie die unsere ist.

                             

 Natürlich kann dann mehr Land als Wasser sein

Wo gepflanzt und gesät wird. Und wo die zehn Gebote Gesetz sind. Und keiner tötet mehr einen Anderen. Nur Tiere müssen dann noch sterben. Und sich bereichern durch Lügen, Mord, Terror, Korruption, und sogar Kriege, gibt es nicht mehr. Auch Erpressungen sind nicht mehr möglich.

Das funktioniert, da es für alles direkt Verantwortliche gibt. Die auch echt mit ihrem Vermögen und ihrer Freiheit für ihre Taten haften. Und der Kriminalität keine Chancen mehr gegeben sind. Sogar heut sind die Aufklärungsfälle in der Kriminalität schon sehr hoch. Und dank dem Computer, und mehr Gerechtigkeit, wird die Kriminalität sich nicht mehr lohnen.

Warum sollte einer noch stehlen wenn er es auch so erwerben kann?

Himmel ist nichts anderes als Glücklich sein im Paradies. Und das Paradies ist genau wie unsere Erde. Oder was sollte da anders sein? Das Gras grüner? Der Garten sich von selbst bewirtschaften? Das Getreide von selbst wachsen, ohne zu säen und das Brot sich selbst backen?

Auch ist es nicht mehr möglich sich selbst oder etwas zu verstecken, oder zu verheimlichen.

Selbst im tiefsten Meer kann Gott leben geben. Geschweige denn dort etwas übersehen.

Und wo keiner mehr sterben muss, gibt es auch keine Erben mehr. Also auch keinen Streit, und keine Verbrechen um irgend ein Erbgut. Glücklich die, denen man hier alles genommen hat. Denen wird alles zurückgegeben werden. Im Gegenwert natürlich. Das heißt, dass es auch im Himmel Reiche und weniger Reiche geben wird. Aber keine Armen mehr. Und jeder hat dann einen gesunden Körper aus Fleisch und Blut.

Und jeder weis, dass es ganz normal ist, das man mit dem Körper nicht machen kann was man will.                 Das heißt, jedes Organ muss heile bleiben. Und Selbstbefriedigung ist ein ganz normaler Prozess.      Egal ob allein, oder mit einem Partner.

Und von Gott naturbedingt genau so gegeben wie das Wasser lassen, oder das Schwitzen. Das gehört einfach zum Leben, und überleben des Körpers aus Fleisch und Blut. Und man hat kein verlangen nach irgendwelchen Drogen, die Glückseligkeit versprechen, und das nicht halten.

Das Geschlecht ist für die Liebe und den Aufbau des Gehirns verantwortlich. So wie für die Regeneration des Körpers aus Fleisch und Blut. Natürlich versteht das jeder anders. Aber ich schreibe es wie es ist. Und habe mir da nicht irgendetwas einfallen lassen. Sondern das aus meinem Leben gelernt. Lesen, Arbeiten und am Computer arbeiten.

                        

 

Durch das halten der Naturgesetze von allen Menschen, gibt es keinen Hunger mehr. Keine Krankheiten und auch keine Verbrechen mehr. Auch Neid und Hass ist dann fremd, weil es dann echte Gerechtigkeit gibt. Auch kann durch den Computer so gut wie alles erfasst und gespeichert werden. Und jeder Einzelne ist registriert, und sofort abrufbar. So wie wir es zum Teil schon heut kennen. Nur ist das dann in einer ganz anderen Größenordnung.

Dadurch das alle Menschen gesund sind, macht auch die Arbeit mehr Freude. Und es werden auch die Neigungen und Vorlieben eines jeden mehr respektiert. Und die Freiheit gilt für alle Menschen. Genau wie der Besitz eines jeden für Andere unantastbar bleibt. Und durch den Staat genau so geschützt ist, wie es eigentlich hier auf Erden schon überall sein sollte.

Da es keine Kriege mehr gibt, werden alle geschaffenen Werke bestand haben. Es wird so folglich ein unwahrscheinlicher Reichtum vorhanden sein. Und Schulen wird es auch überall geben. Dann kann jeder lernen was es alles gibt. Was man alles machen, und wie gebrauchen kann. Und wie man alles legal erwerben kann. Natürlich gibt es dann auch Steuern. Aber erstens sind die unwahrscheinlich gering. Und zweitens, wer soll sonst die Straßen, Wege, Brücken, Tunnels, Schulen, Parks und so weiter bauen, und unterhalten? Naturkatastrophen wird es natürlich nicht mehr geben. Die waren von Gott von Anfang an nicht eingeplant. Genau wie das Sterben der Menschen nicht von Anfang an geplant war.

 

 

Hier ein Leserbrief im Original und darauf die Antwort::

Ich habe mir den Text "Der Himmel" durchgelesen und kann mir auch darauf ein recht gutes Bild machen. Aber ich hätte da immer noch ein paar Fragen offen. Es wäre wirklich nett, wenn ich die Antworten erhalten könnte.
Da ich selber Christ bin, frage ich mal: Darf man sich das überhaupt vorstellen?
Gott darf man sich doch auch nicht vorstellen. Wird dort jeden Tag das Gleiche sein, muss man dann für immer und ewig immer das Gleiche machen und bleibt man immer gleich alt?
Wird man so aussehen wie man gestorben ist?
Wird man sich an das Leben auf der Erde noch erinnern und die gleichen Menschen lieben?
Wird sich dort die "Welt" auch weiter entwickeln (z.B. Technologie, Wissenschaft)
Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen.       Danke

Antwort:
Warum darf man sich Gott nicht vorstellen?  Immer das Gleiche machen, ist wohl eher von dieser Welt. Dann werden Erneuerungen und Erfindungen endlich akzeptiert und genutzt. Die letzten ca. 100 Jahre Erfindungen sind da erst der Anfang. Mit dem Altern, natürlich geht da die Zeit genau so weiter als wir es kennen. Aber dadurch, dass der Körper nicht mehr absterben muss, sind wir tatsächlich immer wie zwischen 20 und 30 Jahre alt. Und wenn einer aussieht wie fünfzig, so ist er immer gesund und fit, so wie er sich halt fit hält. Nur sitzen, schadet natürlich auch der Gesundheit, genau so wie wir es kennen. Aber da hat dann keiner mehr Lust darauf. Denn die Abwechslung die man haben kann ist Riesig. Die ist heut schon bedeutend größer als wie vor 50ig Jahren.

Der heile Körper aus Fleisch und Blut regeneriert sich immer von selbst. Und es sieht selbstverständlich keiner aus wie eine Mumie. Dann wäre das ja die Hölle.

Dort gibt es die Zeit genau wie heut und hier. Die Zeitrechnung wurde durch Jesus doch erst eingeführt.

Zeit gehört zum Leben, und zur Orientierung. Unsere Welt hat bald ausgedient. Die ist dann für sterbende Menschen nicht mehr nötig. Aber sie ist da, genau so wie ein Teil der Menschen, der auf ihr wohnen kann. Und die Erinnerung wird auch immer bleiben. Die gleichen Menschen noch lieben wie hier, das kann man. Aber dafür werden wohl neue Erkenntnisse den Ausschlag geben.

Und Menschen die hier keinen Platz mehr haben, sind auf einem anderen Stern. Die Verständigung von Stern zu Stern wird sein, wie heut unter den Ländern und Kontinenten. Das ist natürlich nur mit Gott möglich.

Der kann mit uns das machen, was wir zum Beispiel mit Ameisen oder Schnecken machen können. Eine Schnecke braucht von A nach B viel Zeit. Wenn Du die von A nach B bringst, was ist jetzt noch Zeit? Und die ganze Entwicklung ist ja gerade das, was bis in die jüngste Zeit gebremst wurde. Mit dem fördern von Wissen, Technik, und dem Handwerk, beginnt doch erst das Leben. Hinzu kommt noch das Wissen Gottes. Für uns ist das zu viel, und Gott zu groß. Was würde eine Ameise sagen, wenn die uns erkennen könnte? Genau das Gleiche, und doch gibt es uns. 

powered by Beepworld